Wikinger Reisen

Fernab voller Pisten: Schneeschuhwandern für Entdecker

In kleinen Gruppen zu stillen Orten – Bayerischer Wald, Riesengebirge und Andorra

HAGEN 17. Juni 2020. Schneeschuhwandern im Bayerischen Wald, im Riesengebirge oder im unberührten Andorra – fernab von vollen Pisten und Trubel. Der nächste Winter gehört den Entdeckern: Aktivurlauber erkunden mit einem Ranger das größte Waldgebirge Mitteleuropas. Sie wandeln auf den Spuren von Rübezahl zu einsamen Bauden. Und sie tauchen in die stille Gebirgswelt des Mini-Fürstentums in den Pyrenäen ein. Wikinger Reisen bietet diese 8-tägigen Schneeschuh-Trips in kleinen Gruppen mit nur zehn bis fünfzehn Teilnehmern an.

„Winter-Exot“: Andorra
Andorra ist noch ein „Winter-Exot“ – auch Wikinger Reisen hat dort zum ersten Mal Schneeschuhtouren im Programm. In dem kleinen Land mit den hohen Bergen erwartet Entdecker eine nahezu unberührte Pyrenäenlandschaft. Auf großem Fuß geht es u. a. zu den Schmugglerwegen im Inclestal, in den malerischen Naturpark Sorteny und zum glitzernden Gletscherkessel Circ de Pessons. Die neue Reise läuft von Ende Januar bis Mitte März 2021.

Nah und geheimnisvoll: der Bayrische Wald
Viel Platz erwartet Winterurlauber im größten Waldgebirge Mitteleuropas – dem Bayerischen Wald. Nicht weit weg, aber voller Geheimnisse. Gemeinsam mit einem Ranger erleben Naturfans Urwaldfeeling und Tierwelt des Nationalparks hautnah. Außerdem geht es zum sagenumwobenen 1.373 Meter hohen Lusen – einem gewaltigen „Blockmeer“ mit einer beeindruckenden „Himmelsleiter“. 

Urig: das polnische Riesengebirge
Berghütten gibt es überall, aber Bauden nur im Riesengebirge. Und die sind viel uriger und stiller als übliche Einkehrmöglichkeiten. Auf ihren Schneeschuhwanderungen durch die tief verschneite Heimat Rübezahls haben die Wikinger-Gruppen immer wieder die Möglichkeit, dort einzukehren und schlesische Spezialitäten zu probieren. Standort dieser Reise ist der Ort Szklarska Por?ba, rund 80 Kilometer von Görlitz entfernt.
Text 1.820 Z. inkl. Leerz.


Reisetermine und -preise 2021, z. B.

Wanderreisen in kleinen Gruppen:

Spuren in Weiß – der Bayerische Wald: 8 Tage ab 1.079 Euro, 27.12 – 03.01.2021, min. 10, max. 15 Teilnehmer
Riesengebirge: Auf den Spuren Rübezahls: 8 Tage ab 1.029 Euro, 27.12. – 03.01.2021, min. 10, max. 15 Teilnehmer
Andorra: Schneeschuhwandern im kleinen Land der Berge: 8 Tage ab 1.579 Euro, Januar bis März, min 10, max. 15 Teilnehmer



KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub in kleinen Gruppen oder individuell. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen in Europa, aktive Fernreisen, Aktivurlaub für Singles und Alleinreisende, weltweiten Radurlaub, Trekkings und Bergwandern, Winterurlaub und Silvesterreisen. Mit mehr als 68.700 Gästen und einem Jahresumsatz von 121,9 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.