Sicher urlauben: „Wie“ ist viel wichtiger als „wo“ …

Entscheidend ist das eigene Verhalten – auf Reisen genauso wie zu Hause

HAGEN – 05. Aug. 2021. Einreisewirrwarr, Inzidenz-Auf und Ab, Quarantäne-Schrecken. Urlaub ist seit rund 17 Monaten ein Problemthema – alle wollen, aber viele trauen sich kaum noch. Das Service Team von Wikinger Reisen hört das täglich unzählige Male. „Immer neue Statements befeuern diese Unsicherheit noch“, spüren die Spezialisten für Aktivurlaub. „Dabei ist es eigentlich egal, wo jemand gerade ist. Entscheidend für die persönliche Sicherheit ist das eigene Verhalten – zu Hause genauso wie im Urlaub.“

Outdoor sicherer als indoor – egal ob in der Heimat oder unterwegs
Fakt ist: Wer feiert, lebt gerade riskanter. Wer den kleinen Kreis vorzieht, ist weniger gefährdet. Und Outdoor-Aktivitäten in der Natur sind sicherer als Indoor-Aktivitäten. Ob im Heimatort oder irgendwo anders, spielt dabei keine Rolle. 

Wandern – weniger Berührungspunkte als in Büro, Geschäften, Familienkreis
Wanderurlauber, die mit anderen Naturfans in ausreichendem Abstand unterwegs sind und Hygieneregeln beachten, sind wahrscheinlich sicherer als Kunden an der Supermarktkasse. Auch in gut organisierten Hotels gibt es meist weniger Berührungspunkte als im Büro, in Geschäften oder im Familienkreis.

Partymeilen – bei Aktivurlauber ohnehin nicht angesagt
Abends geht es – statt in die enge Bar – zum Sundowner in kleiner Runde nach draußen. Die meisten Hotels haben deutlich mehr Outdoorfläche als der heimische Balkon oder die eigene Terrasse. „Partymeilen sind bei unseren Aktivurlaubern ohnehin nicht angesagt“, so Moritz Mohs aus dem Wikinger-Produktmanagement. Und für alles andere ist außen genug Platz.“

Individueller Aktivurlaub – allein, aber mit Plan
Individualisten, die lieber allein wandern oder radeln, buchen ihren Urlaub ohne Gruppe. Individuell, aber mit Plan: Der Aktivspezialist organisiert das Programm, reserviert alle Unterkünfte und übernimmt den Gepäcktransport von Ort zu Ort. Die Reisenden haben dabei nur so viele Kontakte, wie sie möchten – und wie sie zu Hause auch hätten.

Anreise per Auto oder Bahn – fast die Hälfte der Angebote ohne Flug
Keine Lust auf einen Flug? Wer nicht in den Flieger möchte, reist per Bahn oder mit dem eigenen Auto an. Im Wikinger-Programm sind aktuell fast vierzig Prozent aller Angebote ohne Flug.

Ziele mit niedriger Inzidenz
Der morgendliche Blick auf die Inzidenz gehört dazu? Ähnlich niedrige Werte wie in Deutschland gibt es zurzeit u. a. in Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien oder Kroatien. Auf einigen Wikinger-Touren dort gibt es im Spätsommer und Herbst auch noch freie Plätze.
Text 2.501 Z. inkl. Leerz.



More about … sicher reisen

Die Wikinger-Website liefert bei jeder Reise die jeweilige Einreisebestimmung des Zielgebiets mit. Der Aktivspezialist aktualisiert diese Informationen laufend.

Wikinger Reisen führt keine Touren in sogenannte Virusvariantengebiete durch. Reisen in Hochrisikogebiete finden statt – rund 85 Prozent der Gäste des Veranstalters sind geimpft. Für Geimpfte und Genesene entfällt die Quarantäne bei der Rückkehr.



Reisetermine und -preise 2021, z. B.

Wanderreisen in kleinen Gruppen
Polen: Zu Gast im Hirschberger Tal: 8 Tage ab 1.020 Euro, August und September, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Rumänien: Karpaten, Klöster und Kirchenburgen: 15 Tage ab 1.735 Euro, August und Oktober, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Kroatien: Das grüne Herz des Mittelmeers: 8 Tage ab 1.095 Euro, September und Oktober, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Dalmatinische Traumküste – zwischen Split und Dubrovnik: 15 Tage ab 1.928 Euro, September und Oktober, min. 12, max. 20 Teilnehmer

Wanderreisen individuell
Schweden: Von der Küste bis zum Fjäll: 13 Tage ab 1.265 Euro, August und September, ab einem Teilnehmer
Slowenien: Julische Alpen: faszinierende Berge!: 8 Tage ab 710 Euro, August bis Oktober, ab zwei Teilnehmern 



KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub in kleinen Gruppen oder individuell. Der Aktivspezialist zählt zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Sein Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Radurlaub, Trekkings und Bergwandern in Deutschland und Europa. Dazu kommen aktive Erlebnisreisen weltweit, Winter- und Silvesterreisen. Fast 40 Prozent der Reiseziele sind 2021 ohne Flug erreichbar. Das 1969 gegründete CSR-zertifizierte Familienunternehmen setzt sich in allen Bereichen für Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.