Erwartungen übertroffen: Rund 35.000 Euro kommen beim Wikinger-Wandermarathon zusammen

Naturfans laufen bundesweit für Hagen – Hilfe für AllerWeltHaus und Kinderschutzbund

HAGEN – 09. Aug 2021. Auf 20.000 Euro hatte Wikinger Reisen gehofft – nun sind es sogar rund 30.000 Euro geworden. Weitere 5.000 Euro gibt der Hagener Veranstalter dazu. Beim Wikinger-Wandermarathon sind Naturfans in ganz Deutschland für Hagener Unwetteropfer gelaufen. Zwei Drittel der 35.000 Euro – mehr als 23.000 Euro – gehen ans AllerWeltHaus und den Hagener Kinderschutzbund. Bei beiden hatte das Hochwasser der Volme großen Schaden angerichtet.

„Freuen uns sehr an unserem Standort helfen zu können“
13 Tage lang waren bundesweit Naturfans unter dem Hashtag „#hikeandhelp21“ unterwegs. Ihre Route bestimmten sie selbst – für jeden Kilometer spendeten sie mindestens einen Euro für die Opfer des Unwetters. Daniel Kraus, geschäftsführender Gesellschafter des Hagener Reiseveranstalters: „Das Ergebnis hat unsere Erwartungen noch übertroffen. Wir freuen uns sehr, auf diese Weise – auch in schwierigen touristischen Zeiten – an unserem Standort helfen zu können.“ 

Totalschaden beim Kinderschutzbund 
Das Unternehmen legt auf die Spendensumme von 30.000 nochmals 5.000 Euro drauf. Mehr als 23.000 davon helfen den beiden Hagener Einrichtungen bei der Bewältigung der Unwetterfolgen. „Die Spende unterstützt uns wirklich sehr, da wir einen Totalschaden haben. Das Untergeschoss ist bis zur Decke geflutet worden, im Café bis zum Knie“, unterstreicht Manuela Pischkale-Arnold, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes – Ortsverband Hagen. Der Rest der Marathoneinnahmen geht an Opfer einer weiteren betroffenen Region. Text 1.495 Z. inkl. Leerz. 
 


KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub in kleinen Gruppen oder individuell. Der Aktivspezialist zählt zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Sein Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Radurlaub, Trekkings und Bergwandern in Deutschland und Europa. Dazu kommen aktive Erlebnisreisen weltweit, Winter- und Silvesterreisen. Fast 40 Prozent der Reiseziele sind 2021 ohne Flug erreichbar. Das 1969 gegründete CSR-zertifizierte Familienunternehmen setzt sich in allen Bereichen für Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.