FAQs zum Thema Wanderurlaub: Was müssen Einsteiger wissen?

Antworten auf die zehn häufigsten Fragen

HAGEN – 03. März 2022. Wandern boomt – Bewegung ist im Urlaub angesagter denn je. Insbesondere Einsteiger haben im Vorfeld viele Fragen – Wanderexperte Darek Wylezol von Wikinger Reisen hat die FAQs zusammengestellt:

1. Wie fit muss ich sein – sollte ich vor dem Aktivurlaub trainieren?
Für jedes Fitness-Level gibt es passende Reisen. Bei Einsteigertouren ist ein Vorabtraining bei normaler Kondition in der Regel nicht nötig. Wer gern üben möchte, unternimmt vorab ein paar lockere Touren vor der Haustür.
2. Wie viele Kilometer stehen bei einer Einsteigertour am Tag an?
Anfänger starten am besten mit rund zwei Stunden reiner Gehzeit – plus Pausen. Einsteiger schaffen in dieser Zeit rund acht Kilometer. Bei Geübten rechnen wir mit zehn bis zwölf Kilometern.
3. Wie viele Pausen sind unterwegs eingeplant?
Durchschnittlich alle zwei Stunden – wenn es warm ist, kommen regelmäßige Trinkpausen dazu. Auch nach einem steileren Aufstieg gibt es eine Verschnaufpause.
4. Was mache ich, wenn ich bei einer Gruppenreise nicht mitkomme?
Das kommt selten vor – falls doch, findet der Reiseleiter eine individuelle Lösung. Der Urlauber kann etwa die Route verkürzen und sein Guide organisiert für ihn eine vorzeitige Rückfahrt zum Hotel. Möglich ist auch, dass er an einem Treffpunkt pausiert – etwa in einem Café –, bis die Gruppe zurückkommt. Wenn sich jemand morgens nicht fit fühlt, bleibt er entweder im Hotel oder fährt – falls ein Standortwechsel ansteht – im Transferbus mit, der auch das Gepäck transportiert. Es gibt viele Möglichkeiten, niemand muss Sorge vor einer Überforderung haben. 
5. Wie schwer darf mein Wanderrucksack sein?
Als Tagesrucksack ist ein kleineres Modell mit maximal 25 bis 30 Litern ideal. Sein Gewicht sollte die Marke von 4 bis 5 kg nicht übersteigen. Je leichter, desto angenehmer. 
6. Das Ausrüstungsangebot ist riesig – was brauche ich tatsächlich?
Entscheidend sind gut passende Wanderschuhe und -socken. Dazu bequeme Funktionskleidung, die sich nach dem Zwiebelprinzip kombinieren lässt. Außerdem ein verlässlicher Regenschutz, Trinkflasche und Proviantbehälter.
7. Reichen auch feste Sportschuhe für eine Wanderreise?
Sportschuhe sind nicht empfehlenswert – Wanderschuhe sind besser gepolstert, haben einen höheren Schaft und geben mehr Halt. Knöchelhohe Modelle minimieren die Verletzungsgefahr. Für leichte Wandertouren raten wir zur Kategorie A/B.
8. Brauche ich Wanderstöcke?
Das ist eine persönliche Entscheidung: Wanderstöcke entlasten – vor allem beim Abstieg – die Knie und unterstützen das Gleichgewicht. Wer sich damit sicherer fühlt, sollte sie benutzen – sie müssen aber nicht sein. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass der Griff gut in der Hand sitzt und der Stock sich beim Laufen nicht zusammenschiebt.
9. Ich möchte auf einer Mittelmeerinsel wandern – welche ist die beste Reisezeit?
Optimal ist die Zeit von Ostern bis Juni und dann wieder ab September. Im Juli und August ist es dort zu warm. Wer im Hochsommer wandern möchte, kommt in Nordeuropa auf seine Kosten.
10.  Ich mache eine individuelle Wanderreise – ohne Gruppe. Wie stelle ich sicher, dass ich mich nicht verlaufe?
Wir liefern zu unseren individuellen Wanderreisen GPS-Tracks, detaillierte Wegbeschreibungen und Karten. Scouts haben jede Tour vorab getestet, damit die Beschreibung jede Kleinigkeit berücksichtigt. Zusätzlich gibt es eine Notfallnummer.
Text 3.326 Z. inkl. Leerz.


Einfache Touren für Wandereinsteiger: 
Reiseziele, -termine und -preise 2022, z. B.

Wanderreisen in kleinen Gruppen
„Pura Vida" – mallorquinische Landliebe: 8 Tage ab 1.355 Euro, April bis Mai und Oktober, min. 6, max. 16 Teilnehmer
Aktiv & entspannt auf der Insel Zakynthos: 8 Tage ab 1.325 Euro, Mai, September und Oktober, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Aktiv & entspannt an Schwedens „Best“-Küste: 8 Tage ab 1.675 Euro, Juli und August, min. 12, max. 20 Teilnehmer

Individuelle Wanderreisen
Menorca – auf dem Camí de Cavalls: 8 Tage ab 720 Euro, April bis Oktober, ab zwei Teilnehmern



KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub in kleinen Gruppen oder individuell. Der Aktivspezialist zählt zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Sein Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Radurlaub, Trekkings und Bergwandern in Deutschland und Europa. Dazu kommen aktive Erlebnisreisen weltweit, Winter- und Silvesterreisen. Rund 50 Prozent der Reiseziele sind 2022 ohne Flug erreichbar. Das 1969 gegründete CSR-zertifizierte Familienunternehmen setzt sich in allen Bereichen für Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.